Warum? Wer? Wie? Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge und Christoph Metzelder gehen mit gutem Beispiel voran

„Wir haben die Verpflichtung, Schwächeren zu helfen“

Persönliche soziale Verantwortung: Professor Baetge baut Internat für Massai-Kinder

Von WP StB Dr. Henrik Solmecke und Dr. Karl-Heinz Armeloh

Corporate Social Responsibility – dieses Schlagwort ist in aller Munde. Unternehmen werden regulatorisch zunehmend angehalten, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Was aber kann jenseits der „unternehmerischen Verantwortung“ jeder Einzelne tun, um sich ehrenamtlich zum Wohle der Gesellschaft einzubringen? Wie kann eine solche „Personal Social Responsibility“ konkret aussehen? Professor Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge, Emeritus der Universität Münster und akademischer Lehrer der Verfasser dieses Beitrags, hat diese Fragen immer wieder zum Anlass genommen, sich sozial zu engagieren. Bemerkenswert ist sein jüngstes Projekt: der Bau eines Internats für 650 Massai-Kinder, das er mit seinen Freunden vom Lions-Club Münster Landois realisiert.

Download Artikel als PDF

Massai Internat

A school in Kenia sponsored by Lions Clubs and Friends

Massai-Kinder konnten die Tagesschule Ilkeek Aare Primary School (IAPS) nur für etwa drei Monate im Jahr besuchen. Denn als Halbnomaden mussten sie in der Trockenzeit zusammen mit ihren Eltern bis zu 30 Kilometer zurücklegen, um Futter für ihre Herden zu finden. Die Umwandlung der IAPS in ein Internat, erlaubt es den Kindern, in der Schule zu bleiben, wenn die Eltern weiterziehen. So können die Kinder ganzjährig im Internat lernen und die Abschlussprüfungen erfolgreich absolvieren.

Lions Club Münster Landois | Lions Club Thika Chania FallsImpressum & Datenschutz

© Copyright 2018 – Lions Club Münster Landois & Lions Club Thika Chania Falls